Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft

Kohlenmonoxid (CO) ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas. Es verbrennt mit Sauerstoff in blauer, durchsichtiger Flamme zu Kohlenstoffdioxid. Das Gas ist giftig, da es viel stärker an das im Blut befindliche Hämoglobin bindet als Sauerstoff und so den Sauerstofftransport stört. Weil Kohlenmonoxid leichter als Luft ist, steigt dieses bis zur Zimmerdecke auf.

Entstehung von Kohlenmonoxid

Kohlenmonoxid entsteht unter anderem bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen wie Brenn- und Treibstoffen bei unzureichender Sauerstoffzufuhr. Dies kann im Innenraum zum Beispiel durch offene Feuer, defekte Heizungsanlagen oder Generatoren geschehen.

Kohlemonoxid-Grenzwerte

Die normale Konzentration des CO in der Luft beträgt ca. 0,5 bis 5 ppm. In unbelüfteten Zimmern mit Gasbrennern, Kaminen oder durch Zigarettenrauch werden leicht 30 ppm erreicht.

Laut dem Umweltbundesamt darf der höchste 8-Stunden-Mittelwert rund 7 ppm (10 mg/m³) nicht überschreiten. Die Maximale Arbeitsplatz-Konzentration (MAK-Wert) von Kohlenmonoxid wird mit c angegeben. Die WHO empfiehlt Werte über 22 ppm für maximal eine Stunde, Werte bis 75 ppm für maximal 15 Minuten. Für Schwangere oder Menschen mit Vorerkrankungen sind deutlich darunter liegende Maximalwerte empfohlen.

Folgen zu hoher oder niedriger Kohlenmonoxid-Konzentrationen in der Luft

CO Konzentrationen von über 200 ppm führen sehr schnell zu Kopfschmerzen, Ermüdung, Schwindel, Übelkeit nach 2 bis 3 Stunden. Bereits ab 400 ppm wird die Konzentration unmittelbar lebensbedrohlich, da Bewusstseinsverlust droht und führt nach drei Stunden zum Tod, höhere Konzentrationen schneller. Nach einer Kohlenmonoxidvergiftung ist es nicht ausreichend, nur Frischluft einzuatmen. Um den Sauerstoffmangel im Blut auszugleichen. Der Ausgleich des Sauerstoffmangels im Blut und die Regeneration des Körpers kann nur erfolgen, indem überproportional viel Sauerstoff in den zugeführt wird.

Den Kohlenmonoxid-Gehalt können Sie jetzt überwachen mit air-Q!

  • Überwachen Sie z.B. Ihre Gasheizung  und Ihren Kamin und vermeiden Sie tödliche Risiken des hochgiftigen Gases Kohlenmonoxid
  • Gefahren rechtzeitig erkennen (z.B. Brände)